Kesten Garres

In Ungnade gefallener Adelssohn - General des Königreichs Rier

Description:

Kesten_Garess.jpg

Kesten trägt für gewöhnlich eine volle Gefechtsrüstung samt passenden Helm, so dass nicht allzuviel von ihm zu sehen. Er ist recht groß und hat braunes Haar. Er ist immer perfekt rassiert und macht einen äußerst gepflegten Eindruck. Auf seinem Schild ist ein grauer Bergwipfel und ein Halbmond zu sehen.

Bio:

Kesten ist auffällig perfektionistisch. Er scheint alle seine Handlung in Einklang mit militärischen Traditionen und Lehre zu begehen. Das ganze wirkt fast einstudiert und so als wolle er etwas überspielen.

Firellion ist sich sicher, dass Kesten etwas über seine Herkunft verschweigt und in Bezug auf seine Familie lügt. Elias geht mit seinen Vermutungen sogar noch weiter und denkt, dass Kesten nicht mit seinem Familiennamen in Bezug gebracht werden will.

Kesten hat das Kommando über drei weitere Wächter die in Zelten vor dem Handelsposten kampieren.

Kesten wollte den gefangenen Banditen bereits nach Restowischen Gesetz hinrichten – nachdem dies verneint wurde, wollte er ihn zumindest nach Restow überstellen. Er ist nicht wirklich begeistert darüber, dass die Helden auf keinen der beiden Vorschläge eingegangen sind.

Kesten wurde bei dem Angriff der Banditen schwer verletzt und erkrankte anschließend an einem Fieber. Sein Überleben liegt allein in den Händen von Djod, der ohne passende Medizin, aber nicht viel tun kann. Da Bokken verschwunden ist, sieht es sehr schlecht aus für Kesten.

Nachdem die Helden zusammen mit Bokken zurück im Posten ankamen, ging es Kesten durch Bokkens Hilfe schnell besser.

Kesten Garess hat sich lange bitten lassen, bevor er den Posten des Generals angenommen hat. Zu schwer lastete der Verlust seiner Männer auf ihm. Doch Criem drang tatsächlich zu dem jungen Soldaten vor und konnte ihn davon überzeugen, sich um diese neue Aufgabe zu kümmern. Kasten wird sich, sobald er vollständig genesen ist, in Richtung Hauptstadt aufmachen.

Kesten Garres

Königsmacher MKukuk MKukuk